Restaurant Hafen Romanshorn

sbs_1065_d_1
sbs_1287_d_1
sbs_1040_2_1
sbs_1362_d_1
sbs_1280_d_1

Die neue Hafen-Plattform bringt sie noch näher an den See.

Ungenützte Lagerräume der Schweizerischen Bodensee Schifffahrtsgesellschaft wurden in ein Restaurant umgewandelt, das ganz im Zeichen der Nautik steht. Mitglieder des ansässigen Yacht-Clubs, Touristen, Geschäftsleute und Familien identifizieren sich gleichermassen mit der Architektur. Saisonale Schwankungen werden durch Angebot und Architekturkonzept ausgeglichen.

Auf nur 150m2 mussten 80 Sitzplätze sowie eine zur Grossküche zusätzliche Satellitenküche integriert werden um die Wege der Personals kurz zu halten. 
Faltfenster sollten integriert werden um die Fassade Im Sommer zu öffnen. Über die Aussenterrasse wurde ein 200m2 grosses Membrandach gespannt, um 
die Terrasse bei verschiedenen Wetterlagen zu nutzen. Die starken saisonalen Schwankungen eines Gastronomie Betriebes, der stark vom Wetter abhängt 
erforderten ein anpassungsfähiges Konzept mit flexibler Möblierung.

Um die Transparenz zu den angrenzenden Räumlichkeiten schaffen und den Raum optisch zu vergrössern, wurden fünf Bullaugen in die Wände eingeplant mit einem Durchmesser bis zu 1.4m.

An die mit weiss gestrichenem Stahlblech und Metallbändern verkleidete Kombüse schliesst ein geschwungener Schiffsrumpf an, der als Theke und Ausgabe dient. Die ausladenden Holzspanten verkleiden die Decke und verdecken die technischen Installationen. Die Sitzbänke wurden historischen Schiffen nachempfunden. Eine massgefertigten Tapete zeigt alle Fische des Bodensees.