Machbarkeitsstudie Bauland Ebnet, LU

0343_ap01_v03a
0343_ap01_v05a
0343_ap01_v03d
0343_ap01_v05d
0343_ap01_v03b
0343_ap01_v05b
0343_ap01_v03c
0343_ap01_v05c
website_ebnet3
website_ebnet4
website_ebnet
website_ebnet2
website_ebnet7
website_ebnet6
website_ebnet5

Machbarkeitsstudie Bauland Ebnet, LU

Susanne Fritz Architekten wurde von der Erbengemeinschaft Schmidli für ein gesamtseitliches Konzept von baurechtlichen Abklärungen, Renditeberechnung, Architektur, sowie Erstellen der Verkaufsdokumentation und eine Enge Zusammenarbeit bei der Transaktionsbegleitung für ein 14’000 m2 grosses Grundstück im Raum Luzern beauftragt.

Das Grundstück wurde durch eine Umzonung zu Bauland.Da der Antrag der Umzonung bis vor das Bundesgericht ging, wurde ein Reglement geschaffen, welches zahlreiche Auflagen enthielt.

Durch die genaue Analyse und geschickte Interpretation dieser Auflagen, Optimierung von Grundrissen und dem Einsatz diverser Nutzungs-Boni z.B. für energetisch optimiertes und behindertengerechtes bauen konnte Susanne Fritz Architekten den Verkaufspreis um 15 % steigern als ein hedonisches Berechnungs-Modell ergab.

Unsere Arbeit umfasste die Auswertung und Analyse sämtlicher Auflagen und baurechtlichen Gegebenheiten, Nutzungsberechnungen, Renditeberechnungen sowie eine architektonische Studie. Attraktive Grundrisse, Materialisieurung und die architektonische Gestalt der Gebäude wurden in Visualisierungen und interaktiven Panoramas dem Käufer nähergebracht.